Menu Close

NLP, neurolinguistisches Programmieren

Was ist NLP?

Neurolinguistische Programmierung (kurz NLP) wurde Anfang der 1970er Jahre an der University of California in Santa Cruz von Richard Bandler und John Grinder als neues Verfahren der Kurzzeittherapie entwickelt.  NLP vereinte zunächst verschiedene psychotherapeutische Ansätze wie Gestalttherapie, Familientherapie, Hypnotherapie zu einem ziel-und lösungsorientierten Verfahren – eingesetzt bei Therapie sowie bei Coaching.

Das NLP beschreibt ausgehend von Erkenntnissen der Linguistik, moderner Systemtheorie, Neurophysiologie und Psychologie wesentliche Prozesse, wie Menschen

  • sich selbst und die Umwelt wahrnehmen
  • diese Information auf ihre eigene Weise verarbeiten
  • auf dieser Grundlage handeln.

NLP zu beschreiben ist ein bisschen so, wie jemand zu beschreiben wie Schokoladeeis schmeckt, der noch nie Eis gegessen hat. Aber ich möchte es doch versuchen und Ihnen schon einmal einen kleinen Vorgeschmack geben und Sie einladen, sich folgendes vorzustellen:

  • Denken Sie bitte an ein sehr schönes Erlebnis.
  • Haben Sie dazu ein inneres Bild ?
  • Ist dieses Bild farbig oder schwarz-weiß?
  • Können Sie etwas fühlen ? Wo im Körper?
  • Können Sie innen etwas hören ?

Damit wird dann gearbeitet: verändert , verstärkt oder was im Einzelfall eben hilfreich ist – so „geht“  NLP.

Ich habe 2002 den NLP-Practionner erworben und verbinde NLP gerne mit  Methoden und Erkenntnissen aus Hypnotherapie und Systemischer Therapie.